Gleitschirmausbildung Abschlusstest

Nach dem erfolgreichen Bestehen einer schriftlichen theoretischen Prüfung und dem Prüfungsflug hast du es geschafft und bekommst deine Fluglizenz ausgehändigt. Die Umfänge der Prüfungen gestalten sich wie folgt:

Die theoretische Prüfung wird vor einem Prüfer des DHV im Multiple-Choice-Verfahren abgelegt.

In den Prüfungsfächern Luftrecht, Meteorologie, Technik sowie Flugtechnik/Verhalten in besonderen Fällen sind jeweils 30 Fragen für die A-Lizenz, sowie 40 Fragen für die B-Lizenz zu beantworten. Bei 7 möglichen Falschantworten (A-Lizenz) hast du die Prüfung noch bestanden, für die B-Lizenz kannst du maximal 10mal einen Fehler machen.

Prüfungsdauer: 120 Minuten bei A, 90 Minuten bei B, 60 Minuten bei Passagier. Keine Verlängerung.
Prüfungsdauer Wiederholungsprüfungen: 30 Minuten je Sachgebiet.

Die bestandener Prüfung wird im Ausbildungsnachweis des Prüfungsteilnehmers vermerkt.

Die bestandene Theorieprüfung ist 36 Monate gültig.

Die praktische Prüfung wird vor einem Prüfer des DHV inklusive Flugaufgaben abgelegt. Die Flugaufgaben sind die Flugplanung, Vorflugcheck, Startcheck, Wetterbeurteilung, Start, Abflug, Leitlinienacht unter 35 Sekunden, Landeeinteilung und die sturzfreie Landung in einem markierten Landefeld von 60×60 Metern.

Mit ein wenig Vorbereitung sollte dem erfolgreiche Abschluss der Flugausbildung nichts im Wege stehen. Die praktische Prüfung selber gestaltet sich ähnlich wie einer der zahlreichen Höhenflüge in während der Ausbildung und du wirst somit gründlich darauf vorbereitet. Solange du die entsprechenden Sicherheitsvorschriften beachtest, die Ruhe bewahrst und kompetent reagierst ist der Abschlusstest bestanden. Also keine Panik!