Seitenstatus:

Es ist bisserl ruhiger hier geworden in den letzten drei Wochen. Das liegt weniger an fehlendem Blog-Engagement, sondern eher daran, dass ich On- wie auch Offpage an der Seite gearbeitet habe. Prim├Ąr wollte ich den Blog suchmaschinenfreundlich f├╝r Meister Google aufbereiten ÔÇô als Laie jedoch nicht ganz so einfach. Im Ergebnis hatte ich dann leider etwas ├╝beroptimiert und war in Folge eine knappe Woche damit besch├Ąftigt die selbst zugef├╝gten Seitenfehler wieder zu korrigieren. Auch eine Art LerneffektÔÇŽ

Dennoch komme ich meinem pers├Ânlichen Jahresziel, auf Google mit dem Suchbegriff ÔÇ×ParaglidingÔÇť in die TOP10 zu rutschen, bereits jetzt erfreulich nahe. Angekratzt ist die Marke bereitsÔÇŽ und ich bin sehr gespannt, wann ich dann dauerhaft rei├čen werde. ­čÖé

Neben der Suchmaschinenoptimierung hatte ich mit etwas Facebookmarketing experimentiert und dar├╝ber hinaus dem Blog noch eine Mehrsprachenfunktion (widget rechts unten) spendiert. Die ├ťbersetzungen sind zwar teilweise nicht ganz fehlerfrei, bieten aber mit derzeit 7 Sprachvarianten dennoch einen groben Blog-├ťberblick f├╝r internationales Publikum.

Schnuppertag:

Fliegerisch muss sich noch bisserl was tunÔÇŽ Unser ortsans├Ąssiger Verein, der GSC Ratisbona e.V., groundhandling paragliding schnuppertag parawaitingveranstaltete am 30.04.2016 zusammen mit dem Flugzentrum Bayerwald einen Schnuppertag f├╝r Interessenten des Gleitschirmsports. Die Resonanz war enorm ÔÇô die Wetterbedingungen ideal, und so hatte ich an diesem Tag erstmals die M├Âglichkeit Fluglehrerluft zu schnuppern und einer Gruppe von jungen Interessenten das Groundhandeln beizubringen sowie an erste kleine Fl├╝ge (bzw. H├╝pfer) zu gew├Âhnen. Das hat mir mindestens ebenso viel Spa├č gemacht wie meiner Gruppe…:) und wer wei├č ÔÇô vielleicht geht es in dieser Richtung ja irgendwann mal weiter.

Zum Pressebericht in der Mittelbayerischen Zeitung geht es hier lang…

Parawaiting:

Meine pers├Ânliche Flachlandsaison sollte dann letzte Woche auf Vatertag starten ÔÇô der Wind mit OSO-Lage zwar kernig, aber mit perfekter Windrichtung und Basish├Âhen zwischen 2000 ÔÇô 2500 m prognostiziert – interessante parawaiting paraglidingBedingungen also f├╝r einen Flug vom Hausstein im Bayerischen Wald bis zu mir nach Hause. Leider war der Wind f├╝r einen vern├╝nftigen Start dann doch zu grenzwertig. Vielleicht w├Ąre auch was gegangen, aber ich h├Ątte bei starkem Ostwind und zerrissener Thermik sicherlich keinen Spa├č in der Luft. Und wenn auch die Locals an diesem Tag den Berg per Fu├č wieder verlassen, dann ist die ÔÇ×don┬┤t flyÔÇť Entscheidung sicherlich keine schlechte Wahl. Also wieder eingepackt und die Wolkenstra├če per Auto zur├╝ck. Die 4 Stunden Parawaiting am Startplatz sowie der R├╝ckweg per Auto unter der Wolkenstra├če waren zwar unangenehm, aber auch das geh├Ârt eben zu unserem Sport.

Wie geht es nun weiter? Fliegerisch hoffe ich auf gutes Flugwetter (idealerweise am Wochenende oder Feiertagen) und somit auf erste Flachlandfl├╝ge in dieser SaisonÔÇŽ

Bloggerisch h├Ąnge ich mit einigen Rubriken hier auf dem Blog hinterher (Flugtechnik, Dies & Das, etc). Ich bin mir dem Missstand bewusst, aber auch mein Tag hat nur 24 Stunden. Manche Rubriken werden wom├Âglich mit der Zeit und Entwicklung wieder verschwinden, neue Rubriken werden vielleicht hinzukommen.

Wie dem auch sei, ich bleibe dranÔÇŽ